Freunde der Erziehungskunst

Angesagt! Spenden für Waldorfeinrichtungen in aller Welt – auch ohne Basar

Freunde der Erziehungskunst

Herbstfest, Martinsmarkt, Adventsbasar oder Benefizkonzerte – jedes Jahr erreichen uns durch viele wunderbare Aktionen an Waldorfschulen in ganz Deutschland Spenden in Höhe von 180.00 Euro. Diese leiten wir zu 100 Prozent an Waldorfschulen, Waldorfkindergärten oder auch heilpädagogische Einrichtungen in der ganzen Welt weiter. Jedes Jahr sind wir aufs Neue begeistert von dem Fleiß und der Tatkraft der Eltern, LehrerInnen und SchülerInnen. Aufgrund der durch die Corona-Epidemie bedingten Situation können viele dieser Feste, Märkte und Veranstaltungen nicht wie gewohnt stattfinden. Dies ist nicht nur für die Aktiven und für die Besucherinnen und Besucher eine Enttäuschung sondern auch ein großer Verlust für die Einrichtungen, die gerade jetzt dringend Hilfe brauchen. Zum Glück gibt es Möglichkeiten, Spendenaktionen durchzuführen, die sich auch mit den verschiedenen Corona-Regelungen in den Bundesländern vereinbaren lassen.

Darum jetzt spenden

csm_Classroom_eb3b98cc3cAEQDSUYuqFwLq

Durch die in manchen Ländern langanhaltend und massiv beschlossenen Schließungen von Krippen, Kindergärten, Schulen, Ausbildungseinrichtungen geraten waldorfpädagogische Einrichtungen weltweit in finanzielle Not. In vielen Ländern bedeutet das nicht nur, dass die Kinder und Jugendlichen nicht mehr zur Schule, in den Kindergarten oder ihre Ausbildungsstätte gehen kön- nen, sondern auch das Ausbleiben der oft einzigen richtigen Mahlzeit am Tag. Sie sind betroffen von Armut, Hunger und haben keinen Zugang zu Bildung und Betreuung. Durch Kurzarbeit oder den Verlust ihrer Jobs können sich Eltern die Beitragszahlungen nicht mehr leisten. Lehrkräfte, PädagogInnen und BetreuerInnen verlieren ihren Job und ihre Lebensgrundlage. Davon betroffen sind vor allem die Waldorfeinrichtungen in Ländern, in denen die Kindergärten und Schulen nicht vom Staat subventioniert werden. Im schlimmsten Fall droht eine dauerhafte Schließung der Einrichtungen und genau das wollen wir ver- hindern!

Wir erhielten bisher Bitten um Existenzsicherung aus 23 Ländern und von 45 Waldorfeinrichtungen. Wir befürchten, das ist nur der Anfang, denn im Herbst werden alle Rücklagen aufgebraucht sein und wenn dann nicht mehr genügend viele Schülerinnen und Schüler angemeldet und finanziert werden, spitzt sich die Krise weiter zu.

Insgesamt liegen uns zurzeit Anträge in Höhe von mehr als 1.800.000 € vor. An die Schulen und Kindergärten konnten wir bereits über 750.000 € weiterleiten.

Ideen für Ihre Spendenaktion

Angesagt: das Info-Blatt zum Download

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.